Brand Awareness Trackable Geocaching

Brand Awareness – was ist das?

Brand Awareness bedeutet soviel wie Markenbekanntheit oder Markenbewusstsein. Damit wird ein Wert bezeichnet, der sich ermitteln lässt durch Befragung von Zielgruppen. Der Wert sagt aus, wieviel Prozent der befragten Personen sich an die betreffende Marke/Brand erinnern konnten. So ist zum Beispiel der Wiedererkennungswert der Marke Coca Cola enorm hoch, fast jeder Mensch auf dem Planeten kennt den weißen Schriftzug auf rotem Grund.

Der Nutzen von Markenbekanntheit

Brand Awareness bzw. Markenbekanntheit ist wichtig, weil dadurch beim Konsumenten unbewusst ein Gefühl des „Kennens“ und „Vertrauens“ ausgelöst wird. Eine etablierte Marke muss sich nicht ständig wieder neu erklären. Mit bekannten Marken verknüpfen wir ganz automatisch bestimmte Eigenschaften, die uns in unserer Kaufentscheidung beeinflussen. Daher ist es auch für kleine und mittlere Unternehmen von Bedeutung in ein konsistentes Markenauftreten zu investieren. Beständigkeit beim Branding zahlt sich auf lange Sicht aus.

Markenbekanntheit aufbauen

Brand Awareness oder Markenbekanntheit ergibt sich nicht von heute auf morgen. Brands wie Coca Cola, McDonalds, Mercedes und andere sind seit Jahrzehnten damit beschäftigt, das Markenbewusstsein ihrer Konsumenten zu steigern. Dazu investieren sie immer wieder Unsummen in Werbekampagnen. Das zahlt sich auch aus. Aber welchem Unternehmer stehen schon solche Budgets zur Verfügung? Und das auch noch dauerhaft, damit eine gute Kampagne nicht nur ein Strohfeuer bleibt. Ist es trotzdem möglich, Brand Awareness zu steigern? Ich meine, ja! Heute möchte ich Dir eine Methode vorstellen, die mit relativ überschaubaren Budget enorme Erfolge hervor bringen kann.

Brand Awareness spielerisch erhöhen

Es wäre vermessen, zu behaupten, dass durch die gleich vorgestellte Methode eine ähnlich hohe Markenbekanntheit wie die von Coca Cola erreicht werden – noch dazu weltumspannend. Jedoch kann die Maßnahme eine sehr große Bekanntheit innerhalb einer sehr spannenden Zielgruppe erzeugen.

Die Zielgruppe lässt sich so definieren:

-zw. 20 und 45 Jahre alt

-Monatsnetto >3.200 €

-fest in Beruf und Familie verankert

-technisch interessiert

-reisefreudig

Passt das zu Deinem Business? Falls ja, solltest Du unbedingt weiter lesen!

Weltweit ist die Zielgruppe ca. 15.000.000 Menschen groß. Und diese Menschen kannst Du sehr einfach auf Deine Marke aufmerksam machen!

Dazu bedienen wir uns einer Methode namens „Trackable Promotion“. Was das ist und wie das funktioniert, erkläre ich Dir jetzt.

Brand Awareness durch Trackable Promotion

Die oben beschriebene Zielgruppe sind sogenannte Geocacher. Sie spielen das Spiel Geocaching. Dabei geht es darum, mit Hilfe von Smartphone oder GPS-Gerät kleine oder größere Schätze aufzuspüren, die überall auf der Welt versteckt sind. Über 3.000.000 Schätze gibt es derzeit!

In den Schätzen sind oft Tauschobjekte platziert. Meist sind das Kleinigkeiten wie Murmeln oder Spielfiguren.

Es gibt jedoch zusätzlich eine spezielle Kategorie von Tauschobjekten – die sogenannten Trackables. Dies sind Münzen (Geocoins) oder Metallplaketten (Travel Bugs), welche über einen Tracking-Code verfügen. Über diesen können sie „entdeckt“, „mitgenommen“ oder „abgelegt“ werden. Diese Aktionen erfolgen simultan offline im physischen Geocache als auch online im digitalen Inventar des Geocaches bzw. des Spielers. So wandern diese Tauschgegenstände als von Geocache zu Geocache und ihre Reise kann online mitverfolgt werden. Eine wirklich spaßige Spielvariante innerhalb des Spiels Geocaching.

Diese Trackables und Geocoins haben für Spieler einen hohen Wert. Teilweise sammeln sie diese und geben viel Geld dafür aus. Andere Spieler erfreuen sich daran, solche Spielobjekte zu entdecken und weiter zu bewegen.

Diesen Faktor haben sich einige Unternehmen zum Zwecke der Markenbekanntheit, Social Media Präsenz und zur Leadsammlung zu Nutze gemacht.

Dafür gibt es ein grandioses Tool – die Trackable Promotion!

Kurz gesagt ist das das Verschenken von Trackables, die eine Firma mit eigenem Logo bzw. Design aufgelegt hat. Häufig werden zw. 500 und 2000 Trackables hergestellt und in Umlauf gebracht.

Diese werden nicht wie sonst üblich verkauft, sondern an Spieler verschenkt.

Damit verbunden ist meist ein Fotocontest alà „finde einen unserer Trackables, mache ein Foto damit und lade es mit dem #cachingbeispiel auf Instagram, Twitter oder Facebook hoch“.

Die Geocacher sind ganz heiß auf so etwas und machen fleißig mit.

Die Effekte:

  • Leadsammlung: zwar werden die Trackables verschenkt, häufig jedoch im Tausch gegen die Kundendaten. Die werde natürlich auch benötigt, um die Teile zu verschicken. Oft wird mit den Daten aber noch weitergearbeitet. Eine sehr effektive Option, um Leads zu generieren.

  • Content-Erstellung: durch den Fotocontest bringt man die Spieler dazu, für eine Firma Bilder, Texte und Posts auf allen Kanälen zu erstellen. Sehr schnell kann so eine Freiwilligenarmee aufgebaut und aktiviert werden. Andere Unternehmen beschäftigen dafür teure Agenturen.

  • Touchpoints: jeder Trackable geht durch viele Hände und Geocaches. So haben sehr viele Spieler Markenkontakte. Wie oben schon dargestellt, werden die Trackables auch gesammelt und in Vitrinen ausgestellt. Zwar geht dann der „Reisefaktor“ etwas verloren aber trotzdem: ein Werbemittel, welches von Spielern teilweise für viel Geld bei Ebay ersteigert wird um anschließend stolz in Vitrinen präsentiert zu werden – wo gibt es das schon?

Eine Reihe von Marken bzw. Unternehmen haben dies schon getan, z.B.:

-Jeep

-Michelin

-Mountain Warehouse

-John Grisham

-Stadt Hannover (500 Trackables haben bisher 3.303.997 km zurück gelegt!)

-WALDEN Magazin (900 Trackables haben bisher 2.871.902 km zurück gelegt!)

Die Ergebnisse sind wirklich beeindruckend.

Schau Dir hier weitere Beispiele an!

Das heißt im Klartext: 500 Werbemittel werden verschenkt, ein Fotocontest damit verknüpft und schon sorgen die Spieler dafür, dass Deine Botschaft, Dein Logo, Deine Marke verbreitet werden. Hier kann man guten Gewissens von viralem Marketing sprechen! In der beschriebenen Zielgruppe wird Deine Brand Awareness deutlich zunehmen!

Wie kannst auch Du so etwas erreichen?

Hier der Leitfaden:

Definiere ein Ziel

Natürlich solltest Du zuerst überlegen, was Dein Hauptanliegen ist. Leadsammlung, Markenbekanntheit oder Social Media Effekte. Zwar lassen sich alle Zwecke erreichen, aber Dein Hauptzweck hat Auswirkung auf die Gestaltung der Promotion.

Gestalte den Trackable

Du solltest eine Trackable so gestalten, dass er gerne fotografiert wird. Ich empfehle, dass der Trackable nicht einfach nur Dein Logo ist, außer es ist so ein ansprechendes wie das WALDEN Logo. Hast Du in Deinem Unternehmen vielleicht einen Charakter, ein Maskottchen? Oder ein Symbol, welches Deine Botschaft ausdrückt? Du musst das nicht selber machen. Gerne vermittle ich Dir einen Experten in diesem Bereich.

Brand Awareness Trackable Geocaching

Brand Awareness kann man steigern zum Beispiel durch Trackable Promotions

Nimm Kontakt auf

Eine Trackable Promotion kannst Du nicht alleine aufsetzen (zumindest nicht mit Erfolg). Du bist auf die Zusammenarbeit mit Groundspeak/geocaching HQ angewiesen. Die Trackable Promotion ist ein fertiges Marketing Paket. Darin enthalten sind:

    1. Tracking Codes

    2. eigenes Icon

    3. Landingpage

    4. Formular zum Leadsammeln

    5. Social Media Feed

    6. Trackable Übersichtskarte

    7. Banner-Ads

    8. Newsletter- und Social Media Promotion seitens Groundspeak/geocaching HQ

Das ist gut, denn das beruht auf bewährten Modellen. So musst Du nicht alles von Grund auf neu erfinden. Natürlich hat das seinen Preis. Je nach Dauer, Umfang und Aufwand beträgt Deine Investition zw. 15.000 und 20.000 $.

Stelle die Daten zusammen

Du bekommst von Groundspeak/geocaching HQ eine Liste mit Dingen, die für Deine Trackable Promotion nötig sind. Dazu zählen:

    1. gestaltete Banner Ads

    2. Titelbild

    3. Textbausteine

    4. Gewinnspielbedingungen

    5. Links zu Deinen Social Media Profilen

      die Trackables produzieren

Dazu hast Du verschiedene Optionen. Zum einen wird Dir Groundspeak/geocaching HQ die Produktion anbieten. Das ist kein schlechter Deal zumal da noch der Trackable Basis Text enthalten ist, der auf jeder Trackable Seite angezeigt wird und nicht verändert werden kann. Platz für Deine Werbebotschaft! Das kostet sonst ca. 300,-$. Es lohnt sich jedoch, Alternativangebote einzuholen.

Mach die Community heiß!

Nicht erst zum Start solltest Du die Community informieren sondern schon im Vorfeld! Dazu nutzt Du am Besten die reichhaltige Szene der Blogs und Podcasts zum Thema Geocaching. Biete den Bloggern einige Belegexemplare zum Behalten oder Verlosen an und Du kannst sicher sein, dass darüber berichtet werden wird. Gerne stelle ich Dir den Kontakt her!

Bring die Trackables in die Welt!

Alles fertig? Dann kann es losgehen. Zur Distribution der Trackables gibt es mehrere Optionen. Hier einige Beispiele:

-Abholung im Geschäft. Das hat Mountain Warehouse gemacht. Eine gute Option für direkte Kundenkontakte am POS!

-Versand nach Registrierung: ideal zum Leadsammeln ist ein Formular auf der Landingpage, auf der die Interessenten ihre Daten hinterlassen im Tausch gegen einen Trackable.

-Verteilung auf Events: um möglichst flächendeckend Trackables in die Welt zu bringen, kannst Du das Instrument der Geocaching Events nutzen. Wie Du so eines erstellst, erfährst Du hier im Video. Du musst aber gar nicht selber der Veranstalter sein. Für die H<3ME Aktion haben wir den alljährlichen Dönerstag genutzt, ein Tag (Gründonnerstag), an dem bundesweit Events in Dönerbuden stattfinden. Für WALDEN habe ich eine Fahrrad-Tour durch das ganze Land unternommen und die Trackables von Sylt bis Oberstdorf verteilt. Die Events schaffen zusätzliche Brand Awareness für Deine Marke

Lehne Dich zurück!

Sind die Trackables in der Welt, kannst Du Dich entspannt zurück lehnen und beobachten, wo sie überall hinkommen, was für Fotos entstehen und was die Leute dazu schreiben. In den nächsten Monaten ist für Dein Marketing gesorgt! Deine Brand Awareness wird in der beschriebenen Zielgruppe garantiert steigen und sicher wird auch der ein oder andere Spieler Dein Kunde!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare